Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. Oktober 2011 2 04 /10 /Oktober /2011 16:23

Bei meinen Recherchen, was man an einem Wochenende hier so machen kann, und vor allem an einem verlängerten wie kommen Woche, bin ich auf einen Taiwan Blog gestoßen. Ein Artikel handelt davon: „Du weisst, Du bist in Taiwan, wenn…“ Ich werde das hier mal aufgreifen und kommentieren, da einiges wirklich sehr passend ist und man schon sehr in sich rein grinsen muss J

  • Du staendig und ueberall zum Essen eingeladen wirst

Das stimmt, wenn man mit Freunden und Kollegen unterwegs ist! Alle wollen einen alles Einheimische zeigen.

  • Du vom Busfahren einen Muskelkater bekommst.

Auch wahr (rein theoretisch). Busfahren ist zwar billiger als die MRT bietet aber nur wenig Sitzplätze. Und wenn dann mit Leder, auf dem man wunderbar rum rutschen kann J Auch am Wochenende war Busfahren wieder ein Erlebnis. Die ruppiger Fahrweise macht es da nicht leichter! Aber ich weise noch keine Verletzung vor und auch keinen muskelkater J

  • auch bei 30 Grad und wolkenlosem Himmel immer einen Regenschirm aufspannst

Ok ich mach das noch nicht, aber jeder fragt, ob er mir einen leihen soll! Oder warum ich in der Sonne stehe und nicht im Schatten.

  • Ferbedienungen andere Geraete immer in Schutzfolie eingeschweisst bleiben

Das ist in Restaurants, in denen es grundsätzlich immer einen Fernseher gibt, oft der Fall! Sieht etwas witzig aus!

  • Dir der Taxifahrer trotz schwerem Gepaeck weder Tuer noch Kofferaum oeffnet

Das muss ich wiederlegen. Vll machen die das bei Männern nicht, aber zierlichen Frauen wird geholfen J Sehr nettes Völkchen die Taiwanesen.

  • die Einheimischen den direkten Blickkontakt weitestgehend vermeiden

Das stimmt auch nicht ganz! Ich bin erstaunt, dass sie einen direkt anschauen beim sprechen und nicht nach unten! Ich glaub das ist grad im Umbruch.

  • Du mit dem Fahrrad in der Stadt eine exotische Ausnahme darstellst

Das stimmt. Also Scooter, Taxi, Auto sind hier normal. Wenn man sagt, wir können auch die Treppe nehmen oder wohin laufen, wird man weitestgehend komisch angeschaut oder erntet komplett geschockte Blicke. Bloß nicht zu viel Bewegung.

  • es zum Essen auch schon mal Huehnerfuesse und Entenzungen gibt

Definitiv ja, aber man muss nicht alles essen. J

  • 90% der Bevoelkerung eine ueberdimensionierte Brille tragen

Viel witziger ist, dass wenn sie das machen, meist keine Brille brauchen und das ganze als Verschönerung ansehen und keine Gläser drin haben, wenigstens Fensterglas. So eine Brille ohne Gläser ist schon sehr komisch.

  • die Einwohner auch bei 25 Grad noch eine Pelzjacke tragen

Zumindest sehr kälteempfindliche Menschen. Aber wenn man nur 30 Grad gewöhnt ist und plötzlich sind nur 23, kommt das einen auch vor wie 12-15 Grad in Deutschland!

  • Kinder bis 16 Uhr Schule haben, dann zur Nachhilfe gehen und gegen 22 Uhr zu Hause sind

Grammar Schools sind der Hit J

  • Du mit 30 noch bei Deinen Eltern wohnst

Leider hab ich das Vergnügen nicht, Mama und Papa: ich würde gerne bei euch wieder einziehen. Bei uns wäre das nicht die schlechteste Variante, man hat viel Platz, man ist nicht alleine und isst nicht alleine, man kann immer mal ein Auto mopsen- also ich finde die Variante gut!

  • Second Hand ein Fremdwort ist

Mein Tandempartner Hao hatte aber ein Secondhand Instrument, also ich denke, dass kommt drauf an! Und in Deutschland hat ja auch kaum einer Secondhand-Klamotten.

  • Einheimische heimlich Fotos von Dir machen

… mit dem Finger auf dich zeigen, Tuscheln und du zur Hauptattraktion wirst- manchmal nervig!!!

  • der Zug (High Speed Rail) immer puenktlich ist

muss noch getestet werden. Aber dann ist er anders als die Menschen, die sind meistens unpünktlich!

  • Micky Maus, Goofy und andere laengst vergessene Ikonen der Jugendkultur omnipraesent von T-Shirts strahlen

Ja hier wird man eindeutig süchtig von sowas. Aber das gibt es auch an jeder Ecke J Das muss man einfach toll finden

  • Du kein Mineralwasser mit Kohlensaeure kaufen kannst

Wäre mir so nicht aufgefallen, aber wahr! Aber ich mag Sprudel ja eh nicht, also finde ich das sehr positiv!

  • Zebrastreifen keine Bedeutung haben

Das stimmt definitiv, 6-Spurige Strassen werden einfach so überquert, sonst wartet man bestimmt sein halbes Leben an Ampeln.

  • Du den Muellwagen schon aus der Ferne an seiner Melodie erkennst

Das ist wirklich toll. Stundenlanger Ohrwurm danach inklusive.

  • Du auch Sonntags einkaufen kannst, und bei 7 Eleven gar rund um die Uhr

Sehr angenehm, man bekommt egal wann alles was man braucht!

  • Du auf einmal Tofu magst

 Hab ich aber auch in Deutschland nicht so oft probiert, aber es schmeckt: ob gebraten, gekocht, fritiert- auch das muss man einfach lieben!

 

Ihr könnt ja jetzt etwas testen, ob euch das so gefällt und ob das Land was für euch wäre :)

 

Liebste Grüße aus Taipei

 

P.S. mein Wochenendbericht folgt noch :)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by taiwan-touched-with-pink - in Praktikum in Taiwan
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von taiwan-touched-with-pink
  • Blog von taiwan-touched-with-pink
  • : Nach vier Jahren Studium heißt es für mich ab ins Auslandspraktikum. Über 9000 km weit weg von Familie und Freunden versuche ich mich im wunderschönen Taiwan durch zuschlagen. Meine großen und kleinen Abenteuer und Herausforderungen werde ich in dem Blog zusammenfassen und so allen die noch Daheim sind, Lust auf die Ferne machen und taiwanesische Leben etwas Näher bringen!
  • Kontakt

Archiv

Links