Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
25. September 2011 7 25 /09 /September /2011 05:13

Hallo ihr Lieben,

Offiziell endete die Woche mein erster Monat im Unternehmen. Ansonsten war es die Woche angenehm ruhig auf Arbeit, da der Chef mit seiner Frau und diversen Mitarbeitern auf einer Messe in China war! Das nahmen alle anderen, einschließlich uns, zum Anlass, diese Woche unser eigentlich im 2-Tages-Rhythmus stattfindendes Putzereignis am Morgen zu ignorieren und zu überspringen. Sogar Freitag wurde nicht geputzt. Meine Theorie: am Freitag kamen zwar alle andren wieder, aber der Chef nicht, weshalb nicht geputzt werden musste.

 

Die dadurch gesparte Zeit verwendeten alle für ein ausgiebigeres Frühstück. So brachte uns Vincent die Woche erst abgepackte Reiskuchen mit (ich muss sagen lecker, aber frisch doch besser) und dann die für China und Taiwan berühmten Mantou, sogenannte Dampfbrötchen. Für mich ist das eher ein Hefekloß, den man je nach Geschmack süß oder herzhaft genießen kann. Für uns gab es den die Woche aufgeschnitten wie ein Brötchen und mit Rührei bestückt! Den andren Tag brachte Jojo uns salzigen Kuchen mit. Also der Kuchen an sich war nicht salzig sondern süß, aber in der Mitte war eine salzige Füllung aus gekochtem Gemüse. Sah aus wie ein zu breit gewordener dreieckiger Toast und war geschmacklich doch ganz lecker. Freitag hat Jenny dann Schokolade verteilt. Kleine süße Lindtäfelchen die, wenn ich meinen Geschmacksnerven Glauben schenken darf, anders schmecken als in Deutschland. Aber es war Schokolade und nach einem Monat Abstinenz von reiner Schokolade, macht auch der andere Geschmack kein Unterschied, da ist man einfach glücklich über Schokolade. Das nächste mal wenn ich am 101 bin muss ich unbedingt in den Laden in dem es aus allen Herrenländern Essen gibt- da gibt’s auch Milka und Rittersport, zu absolut überzogenen Preisen, aber es ist SCHOKOLADE! Momentan kompensiere ich meinen in Deutschland üblichen Schokoladenkonsum mit übermäßigem Keksverzehr.

IMAG_0027.jpg

饅頭

Freitagmittag habe ich mich auch dazu hinreißen lassen, mal was andres zu probieren, wobei Seafood normal immer ganz lecker war! Also bekam ich anstatt der Nudelsuppe mit Dumplings Nudelsuppe mit Seafood. Der Fisch war auch ganz lecker, die ganzen Garnelen hingegen schon etwas komisch zu Essen (aus der Suppe fischen und dann Beinchen, Kopf und Schwanz abreisen und das schlimmste waren die kleinen schwarzen Augen die einen anschauten). Über das restliche Seafood möchte ich schweigen, die Konsistenz war etwas komisch und so hab ich beschlossen: getestet und ich muss es nicht nochmal haben. Unser Mittagsgesprächsthema war Harry Potter und ich war der Held unserer Essengruppe als mir das vierte Harry Potter Schulhaus eingefallen ist (ich musst wirklich 5 Minuten überlegen, aber dann fiels mir wieder ein! Und es erinnerte mich wieder an meinen letzten deutschen Kinobesuch, als Claudi und ich schon mitzaubern konnten und wenn uns was zu viel wurde, einfach auch wild rumgefuchtelt haben, den Schutzzauber „Especto Patronum“ versucht haben anzuwenden, aber bei uns kein Reh oder so kam, wir üben weiter, irgendwann wird’s klappen!). Nach dem Mittag hat Jenny dann aus dem Schokoladenpapier ein Kleid für ihren Stift gedreht und das hat die Origamieuphhorie bei Darcie und mir ausgelöst: hier ein Schiff, da ein Dampfer und dort ein Hut, nur den Kranich haben wir nicht hinbekommen. Was mich nicht los gelassen hat und so lag ich Samstag früh im Bett und hab dank Youtube und unzähliger Internetanleitungen einen suboptimalen Kranich hinbekommen (das lag nur am falschen Papier)!

DPP 00010

1000 Kraniche bringen aut japanischer Tradition Glück (nach 1000 sind sie dann auch schöner)

 

Gestern habe ich mich dann mit den AIESEC’ern getroffen. Unweit von der Taipei City Hall war der Treffpunkt. Raus aus der MRT war ich wieder in einem Shopping Paradies. Diesmal bot die Straße, die hunderte an Geschäften beherbergte neben den üblichen japanischen Marken auch Zara, Esprit, Fossil und so kann man sich hier auch sehr westlich einkleiden. Leider merkt man auch hier, dass es Herbst werden soll, die Herbst- und Winterkollektionen sind allgegenwärtig. Diese Erd-Braun-Kaki-Tarnfarben, schön gedeckt sind schon die pure Darstellung einer Herbstdepression. Ich finde ja man sollte den tristen Herbstfarben der Natur mit freudig-fröhlichen Farben entgegentreten. Da ich wieder etwas früh da war, hatte ich Zeit mich etwas umzuschauen und konnte mich über die Eigenarten wundern. Da wurde ein neuer Laden einer hier geliebten japanischen Marke eröffnet und was macht v.a. Frau da!? 50 Meter nach links und rechts eine Schlange bilden und warten, dass das Personal einen in 5er Gruppen rein lässt. Verrückte Sache J Den Rest des Nachmittags haben wir uns mit dem Communicationsproblem des LC’s beschäftigt und gequatscht! Da unser Treffpunkt unweit der Sun Yatsen Memorial Hall war, hab ich mir das abends noch angeschaut. Um das Gebäude herum kann man in einem riesigen Park umher laufen. Menschen die Drachensteigen lassen, Menschen die singen, und vor dem Gebäude viele kleine Tanzgruppen, die dort trainieren. Um noch ein paar Nachtaufnahmen zu schießen bin ich noch Richtung 101 gelaufen und bin am Ende in der riesen Shoppingmall gelandet. Mit den Schuhgrößen hier komm ich noch nicht ganz klar, ich bin der Meinung die sind auch nicht einheitlich J Den Abend konnte ich dann auf meiner Couch nach Berlin skypend ausklingen lassen.

DPP_00013.JPG

Euch noch einen schönen Sonntag, ich mach gleich wieder los J

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by taiwan-touched-with-pink - in Praktikum in Taiwan
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von taiwan-touched-with-pink
  • Blog von taiwan-touched-with-pink
  • : Nach vier Jahren Studium heißt es für mich ab ins Auslandspraktikum. Über 9000 km weit weg von Familie und Freunden versuche ich mich im wunderschönen Taiwan durch zuschlagen. Meine großen und kleinen Abenteuer und Herausforderungen werde ich in dem Blog zusammenfassen und so allen die noch Daheim sind, Lust auf die Ferne machen und taiwanesische Leben etwas Näher bringen!
  • Kontakt

Archiv

Links