Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Oktober 2013 4 03 /10 /Oktober /2013 14:40

 

Hallo ihr Lieben,

So langsam geht es hier auf den Winter zu, bzw. es wird erstmal Herbst. Wenn ich mir die Temperaturen daheim so anschaue, kann ich zwar sehr froh sein, gerade hier zu sein. Aber rein subjektiv betrachtet, ist es hier etwas kalt. Angeblich sind es 25 Grad, gefühlt sind es aber deutlich weniger. Ich hoffe einfach, dass wir noch mal ein paar sonnige Tage bekommen und dieses triste Grau in Grau sich noch mal verabschiedet.

Am Freitag hab ich mich zum Abendessen mit einer guten Freundin getroffen und es gab endlich, ich glaub’ das erste Mal seit dem ich wieder hier bin, BBQ. Ich finde ja solche Restaurants sollte es auch vermehrt in Deutschland geben. Jeder Tisch hat in der Mitte seinen eignen Grill, für mich als Frostbeule die perfekte Art und Weise zu Grillen. Ich denke da nur an die deutschen Sommerabende die trotz Sommer meisten recht kühl werden und man in Decken eingemummelt vor einem Heizpilz sitzt und anstatt kühler Getränke lieber einen Glühwein hätte (natürlich gibt es auch Abende an denen es sogar in Deutschland angenehm warm bleibt, aber die sind leider viel zu selten). Da bietet so ein Grilltisch alle Möglichkeiten. Man kann unabhängig von Wind und Wetter grillen. Wer sich irgendwo in Süd-Ost Asien aufhält sollte das unbedingt mal probieren (v.a. koreanisches BBQ).

IMG_20130927_193305.jpg

 

Da man von unserem Campus aus nach Maokong (貓空 was literarisch ins Englische übersetzt "cat empty" bedeutet)  laufen kann, das größte Teegebiet in Taipei, wollten wir das Samstag auch mal ausprobieren. Lili ist zur Einführungswoche ihres Programms an unserer Uni mit ihrem Professor schon mal da hoch gelaufen. Und dank moderner Technik haben wir den Weg sogar wieder gefunden, ich frage mich manchmal echt, was früher Menschen ohne Smartphones gemacht haben. Erst einmal ging es meinen täglichen Weg den Campus-Berg hoch. Um dann von dem Campus auf den Berg zu kommen, gab es ganz nach taiwanesischer Manier tausende von Stufen die uns fast gerade den Berg hoch bringen sollten. Das ist zwar so ziemlich der kürzeste Weg, aber auch anstrengend. In Europa würde man sicherlich einen langen serpentinenartigen Weg den Berg hinauf anlegen. Hier kürzt man das oftmals durch Treppen ab. Nachdem man die erste Etappe fast senkrecht durch einen Dschungelartigen Wald bewältigt hat, kann man einen wunderschönen Blick über die Stadt genießen und dann einen weniger steilen aber trotzdem treppenartigen Weg weiter folgen. Sobald sich der Wald etwas öffnet, hat man, da man dann doch etwas um den Berg drum herum läuft, immer mal wieder einen wunderschönen Blick auf die verschiedenen Stadtteile Taipei’s.

Oben angekommen erwarten einen viele Restaurants und Teehäuser, die dazu einladen, dort zu Essen oder einfach nur den lokalen Tee, oder eben beides vereint, Essen gekocht mit Hilfe von Tee, zu genießen.

Neu-0242_Fotor_Collage.jpg

 

Der Abend hat mal wieder gezeigt, dass die Uni hier wirklich eine perfekte Lage hat. Man hat es mit dem Bus oder auch mit der MRT nicht allzu weit in die Stadt, hat einen schönen Campus und wenn man will, ist man sehr schnell in der Natur.

Für Sonntag hatte dann der DAAD, der einen Teil meines Stipendiums zahlt, angefragt, ob ich nicht helfen mag, Taiwanesen das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Deutschland etwas näher zu bringen. Gesagt, Getan und so fand ich mich Sonntag Nachmittag in der Taipei Municipal Library wieder. Am Eingang wartet ein Automat, an dem man seine Bücher automatisch zurück geben kann. (http://english.tcpd.taipei.gov.tw/ct.asp?xItem=1844395&ctNode=15854&mp=108002)

Auf den ersten Blick sah das aus wie ein Karussell für Bücher. Auch von Innen war die Bibliothek interessant, da sie ziemlich viele Möglichkeiten für Kinder bot. Am Ende des Vortrages gab es als Dankeschön ein deutsches Brot, was geschmacklich sowie von der Konsistenz tatsächlich ziemlich deutsch war. Verfeinert mit österreichischem Schmierkäse konnten Shelly und ich ein typisch deutsches Abendbrot genießen.

automatische-Bucherruckgabe.jpg

 

Euch noch einen schönen Feiertag :)

LG Niggy

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by taiwan-touched-with-pink - in Tagesausflüge von Taipei aus
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von taiwan-touched-with-pink
  • Blog von taiwan-touched-with-pink
  • : Nach vier Jahren Studium heißt es für mich ab ins Auslandspraktikum. Über 9000 km weit weg von Familie und Freunden versuche ich mich im wunderschönen Taiwan durch zuschlagen. Meine großen und kleinen Abenteuer und Herausforderungen werde ich in dem Blog zusammenfassen und so allen die noch Daheim sind, Lust auf die Ferne machen und taiwanesische Leben etwas Näher bringen!
  • Kontakt

Archiv

Links