Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. April 2012 2 17 /04 /April /2012 14:42

Hallo meine Lieben,

 

auch in Asien kann man seine Zeit mal mehr oder weniger asiatisch verbringen. Wir haben uns dieses Wochenende für die "mehr" Variante entschieden!

Für Samstagabend hatten wir uns eine chinesische Oper vorgenommen. Schon die Begrüßung im Taipei Eye war typisch taiwanesisch- sehr herzlich. Umgeben von chinesische Musik und bei Tee konnten wir den Darstellern beim schminken zu schauen! Danach haben sich alle bereitwillig für Fotos zu Verfügung gestellt. Das Rahmenprogramm passte sehr gut und wir fühlten uns mehr in Asien als in unserem alltäglichen Leben.

DPP_503-Kopie-1.JPG

Als erstes gab es ein akrobatisches Programm in Form eines Drachentanzes. Ein weißer und ein gelber Drachen tanzen munter rum, hüpften und sprangen und verlangten den Männern in den Kostümen allerlei akrobatisches Geschick ab. Aber auch die Trommler auf der Bühne gaben alles. Ich hab mal heimlich ein kleines Video von dem Sprung gemacht, da man das auf Bildern garnicht so gut festhalten konnten. Der Abend war wirklich sehr asiatisch und speziell und ich kann es jedem nur empfehlen.

 

Während der Pause wurden wir schon auf den chinesischen Gesang eingestimmt, der ja schon etwas gewöhnungsbedürftig ist. Damit ging es dann auch in der zweiten Hälfte weiter mit der chineischen Oper „Gift of the Pearl at the Rainbow Bridge“. Etwas Gesang, viel Tanz und Kampf Szenen, die mit allerlei akrobatischen Geschick dargeboten wurden. Die Darsteller haben zum Glück mehr visuell geboten als gesanglich. Der Gesang weist eine gleichbleibende Melodie auf, was die Höhe aber nicht besser macht. Hört sich auch etwas an wie Sprechgesang. Während die Darsteller sich anzogen und fertig schminkten tendierten wir eher dazu sie als Männer einzustufen, zumindest den Großteil, als die Stimmen erklangen, waren wir uns da nicht mehr so sicher. So hoch kann kein Mann singen, vor allem nicht so klar, aber das Aussehen war schon speziell.

Ihr asiatisch schon fast angeborenes akrobatisches Geschick stellten sie bei den Kampfszenen zur Schau! Da flogen die Utensilien hin und her und wurden gekonnt zum Gegenüber zurück geschleudert. Das muss man einfach gesehen haben.DPP_500.JPGDPP_505.JPG

Am Sonntag ging es dann mit Martina und Scott in den Süden Taipei's nach Zhonghe zum Songkran Festival, das thailändische Neujahrsfest. Dabei wird auf den Straßen eine riesen Wasserschlacht veranstaltet. Wenn man sich wie wir Mühe gibt, kann man auch fast trocken bleiben. Lediglich bei der Showbühne wurde uns von irgendwelchen Leuten jedem ein Becher Wasser in den Rück geschüttet. Da es aber einigermaßen warm war, haben wir auch das überlebt. Leider kann man das Spektakel nicht ganz in Bildern festhalten.

DPP_546.JPG

Anschließend sind wir in dem Stadtteil noch über einen Markt geschlendert, der mir mal wieder die Unterschiede zu Deutschand gezeigt hat: Magen, andere Innereien, Scheinefüße und Hühnerköpfe konnte man da kaufen und das nicht auf hoch sterilen Unterlagen und gekühlt, sondern frisch geschlachtet und geschnitten auf diversen Holzablagen. Auch das angebotene Obst bietet eine viel größere Vielfalt als in Deutschland. Da gilt meistens, einfach probieren.

DPP_550.JPG

Am Montag kam dann mein Chef zu mir und hatte ein Geschenk, entweder zu späte Ostern oder zu frühes Geburtstagsgeschenk oder einfach so. Zumindest kann ich jetzt einen lokalen Gott aus Taipei aus Stein mein Eigenen nennen. Um nun also auch alle meine Sachen wieder nach Deutschland zu bekommen fange ich schonmal an Päckchen zu schicken, der Postmann fand es heute recht interessant mich auszufragen. Jetzt schippern meine ersten Sachen schonmal heim, ich hoffe damit bleibt der Winter auch fern und überlässt den Sommer endlich entgültig Taiwan.

 

Euch noch einen schönen Sonntag.

 

Liebste Grüße 

Niggy

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by taiwan-touched-with-pink - in Tagesausflüge von Taipei aus
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von taiwan-touched-with-pink
  • Blog von taiwan-touched-with-pink
  • : Nach vier Jahren Studium heißt es für mich ab ins Auslandspraktikum. Über 9000 km weit weg von Familie und Freunden versuche ich mich im wunderschönen Taiwan durch zuschlagen. Meine großen und kleinen Abenteuer und Herausforderungen werde ich in dem Blog zusammenfassen und so allen die noch Daheim sind, Lust auf die Ferne machen und taiwanesische Leben etwas Näher bringen!
  • Kontakt

Archiv

Links