Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. August 2011 6 20 /08 /August /2011 17:51

So nun sitz ich hie am Flughafen und warte- es ist 14:05 Uhr und genau jetzt sollte mein Flug gehen. Eben sollte- der Flieger hat Verspätung. Alle um mich rum werden nervös und finden das doof, aber mein deutsche Gemüt fühlt sich da nur an die Deutsche Bahn erinnert, da ist das ja mit der Pünktlichkeit auch nicht so. Nachdem mich mein Sitznachbar hier gefragt hat, ob er eine SMS an seine Familie (er hat garnicht gesagt an wen nur das nach Taipei) schreiben will, hab ich lieber auch mal eine Stephanie eine SMS geschrieben. Ins Internet komm ich hier leider nicht- man muss seinen Pass scannen und würde dann rein theoretisch einen Zugangscode bekommen oder über ein chinesisches Handy. Ersteres befand der Automat für nicht würdig und zweiteres besitze ich nicht- also hab ich etwas an meiner Seminararbeit gearbeitet. Mal sehen, wann es hier endlich los geht.

Und Tadam- endlich angekommen in Taipei: knapp 30 Grad und dabei ist es hier schon halb sieben. Die Sicherheitschecks waren alle schnell hinter mich gebracht und auch mein Koffer war schnell aufzufinden. Und da wartete auch schon ein Schild: AIESEC in Taiwan- Welcome Nicole! So schnell hab ich Stephanie (meine Betreuerin vor Ort) also gefunden. Noch Geld holen, damit ich meine Kaution und meine Miete zahlen kann, eine Handy Karte besorgt und dann ging es mit dem Bus in die Stadt, mit dem MRT durch die Stadt und mit dem Taxi zum Treffpunkt. Hier trafen wir dann auf Helen (VP ICX) mit dem russischen Praktikanten Ivan, er fängt Montag im selben Unternehmen an wie ich und er ist mein Nachbar. Die Zwei haben mir Wasser und einen Putzlappen und Bettsachen besorgt, und so ging es voll bepackt zum Appartement. Einmal abbiegen hier, einmal dort – oh mein Gott wo laufen wir hin? Wie soll ich das jemals allein finden? Und dann standen wir da- in einer kleinen Gasse in Taipei- da werde ich nun wohnen für das nächste Jahr. Sieht für deutsche Verhältnisse etwas gewöhnungsbedürftig aus (von außen). Mein Appartement ist aber wirklich ganz hübsch und wie ich finde recht geräumig. Ein Schlaf- und Wohnbereich und ein Bad, Schrank, TV, Kühlschrank, Couch mit Tisch- alles was ein Mensch so braucht. Ich darf auch alle Möbel so verrücken wie ich mag J Nur der Stuhl und die Couch sind etwas Miniatur-mäßig. Auch die Dusch/Badsituation ist, sagen wir ungewöhnlich. Ja das Bad ist in der Dusche bzw. die Dusche ist das Bad- die AIESEC’er fanden es sehr komisch, dass wir Europäer das so witzig fanden. Dafür habe ich aber meine eigene Waschmaschine, auf Chinesisch, das wird ein Spaß. W-Lan hab ich hier auch gleich J Ein Glück. So und nun geht’s ab ins Bettchen es ist schon fast Mitternacht

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by taiwan-touched-with-pink - in Reisen außerhalb Taiwans
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von taiwan-touched-with-pink
  • Blog von taiwan-touched-with-pink
  • : Nach vier Jahren Studium heißt es für mich ab ins Auslandspraktikum. Über 9000 km weit weg von Familie und Freunden versuche ich mich im wunderschönen Taiwan durch zuschlagen. Meine großen und kleinen Abenteuer und Herausforderungen werde ich in dem Blog zusammenfassen und so allen die noch Daheim sind, Lust auf die Ferne machen und taiwanesische Leben etwas Näher bringen!
  • Kontakt

Archiv

Links